Qualifizierter Entzug


KlientInnen, denen es schwer fällt, ihren Konsum selbst zu unterbrechen, hilft der geschützte Rahmen eines stationären Entzugs. Sie werden medizinisch und mit anleitenden Angeboten unterstützt und können so in der Regel in drei Wochen Abstand zum Konsum finden. Sollten Sie dazu weitere Fragen haben oder nach einem Entzug weitere Unterstützung benötigen, helfen wir Ihnen gern in der Beratung weiter.

 

Ebenso werden in Kliniken einwöchige "einfache Entzüge" und ambulante Entzüge angeboten. Auch hierzu beraten wir Sie gern.

 

Wenn Sie einen "Qualifizierten Entzug" machen wollen, wenden Sie sich an eine der folgenden Kliniken:

 

In Hamburg

 

Albertinen Krankenhaus (Stellingen)

Alkohol und Medikamente

 

Asklepios Klinik Harburg

Alkohol

 

Asklepios Klinik Nord (Langenhorn)

alle Suchtmittel und Suchtformen

 

Asklepios Westklinikum Hamburg (Rissen)

Alkohol und Medikamente

 

Bethesda Krankenhaus Bergedorf

alle Suchtmittel und Suchtformen

 

Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf

Alkohol und Medikamente

 

Schön Klinik Hamburg Eilbek

Alkohol, Medikamente und Cannabis

 

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Alkohol, Medikamente, Cannabis, Kokain und Partydrogen

 

In der Nähe von Hamburg

 

Fachklinik Bokholt (Bokholt-Hanredder)

illegale Drogen

 

Fachklinik Freudenholm-Ruhleben

Alkohol und Medikamente

 

Heinrich-Sengelmann-Krankenhaus (Bargfeld-Stegen)

alle Suchtmittel

 

Psychiatrisches Krankenhaus Rickling

alle Suchtmittel


 

Achtung!

Allein zu entgiften kann bei einigen Suchtmitteln sehr gefährlich werden, da sich der Körper nach regelmäßigem Konsum darauf einstellt. Beim Weglassen kann es zu lebensbedrohlichen Entzugserscheinungen kommen. Hilfe einer Klinik in Anspruch zu nehmen, ist die beste Alternative.

 

 

Brauchen Sie nach Ihrem Entzug weiter Unterstützung?

Für die Zeit danach, bieten wir verschiedene Angebote zur Stabilisierung und Festigung der Abstinenz.

U.a. ambulante Therapie bei Alkohol-, Medikamenten-, Drogen- und/ oder Glücksspiel-Problemen.

 

 

Klarheit gewinnen

Wenn Sie weitere Fragen zum Entzug haben oder nicht sicher sind, was derzeitig die beste Unterstützung für Sie sein könnte, vereinbaren Sie gern einen Termin mit uns. In einem vertraulichen Einzelgespräch besprechen wir gern alle Alternativen mit Ihnen und unterstützen Sie bei der Umsetzung. Sprechen Sie uns gern an.