Beratung


Beratung im Lukas Suchthilfezentrum Hamburg-West
Beratung im Lukas Suchthilfezentrum

Viele BesucherInnen des Lukas Suchthilfezentrums nutzen das erste Mal eine Suchtberatung und fragen sich, was sie in der Beratung erwartet. Eine allgemeine Antwort gibt es nicht, da jeder Mensch unterschiedlich ist und andere Fragen in die Beratung mitbringt.

 

Häufige Fragen sind: Ist mein Konsum im normalen Bereich? Bin ich eigentlich schon abhängig? Welche Möglichkeiten habe ich, Hilfe und Unterstützung zu finden? Welche Art der Behandlung ist für mich die richtige? Wie kann ich meinen Konsum reduzieren oder damit ganz aufhören?

 

Ein Beratungsgespräch dauert in der Regel 30min. In manchen Fällen ist ein Beratungstermin ausreichend. Wenn es gewünscht und notwendig ist, kommt es zu Folgeterminen. Sie können zum Erstgespräch allein oder mit Angehörigen kommen. Unsere BeraterInnen klären zunächst mit Ihnen, was Sie von der Beratung erwarten, wie Sie ein gewünschtes Ziel erreichen können und welche hilfreiche Angebote sind, um Ihr Ziel zu erreichen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Ihre Ziele sein könnten, helfen wir Ihnen gerne weiter diese herauszufinden.

 

Umfassende Informationen zum Thema Konsum, Sucht und deren Behandlungsmöglichkeiten helfen oft, erste Schritte zu einer Lösung zu entwickeln. Dabei können auch unsere Gruppenangebote hilfreich sein. Viele BesucherInnen berichten, dass sich durch Gespräche ihr Lebensgefühl, Selbstvertrauen und ihre Zuversicht steigern.

 

Beratung beinhaltet u.a.: Information, Motivation und Klärung, Unterstützung in Krisensituationen, Vermittlung in Entzugsbehandlung, Therapie (Rehabilitation) und Selbsthilfe. Sie findet im Rahmen von Einzel-, Paar- und Familiengesprächen statt.

Beratung im Lukas Suchthilfezentrum Hamburg-West
Beratung im Lukas Suchthilfezentrum

Viele BesucherInnen des Lukas Suchthilfezentrums nutzen das erste Mal eine Suchtberatung und fragen sich, was sie in der Beratung erwartet. Eine allgemeine Antwort gibt es nicht, da jeder Mensch unterschiedlich ist und andere Fragen in die Beratung mitbringt.

 

Häufige Fragen sind: Ist mein Konsum im normalen Bereich? Bin ich eigentlich schon abhängig? Welche Möglichkeiten habe ich, Hilfe und Unterstützung zu finden? Welche Art der Behandlung ist für mich die richtige? Wie kann ich meinen Konsum reduzieren oder damit ganz aufhören?

 

Ein Beratungsgespräch dauert in der Regel 30min. In manchen Fällen ist ein Beratungstermin ausreichend. Wenn es gewünscht und notwendig ist, kommt es zu Folgeterminen. Sie können zum Erstgespräch allein oder mit Angehörigen kommen. Unsere BeraterInnen klären zunächst mit Ihnen, was Sie von der Beratung erwarten, wie Sie ein gewünschtes Ziel erreichen können und welche hilfreiche Angebote sind, um Ihr Ziel zu erreichen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Ihre Ziele sein könnten, helfen wir Ihnen gerne weiter diese herauszufinden.

 

Umfassende Informationen zum Thema Konsum, Sucht und deren Behandlungsmöglichkeiten helfen oft, erste Schritte zu einer Lösung zu entwickeln. Dabei können auch unsere Gruppenangebote hilfreich sein. Viele BesucherInnen berichten, dass sich durch Gespräche ihr Lebensgefühl, Selbstvertrauen und ihre Zuversicht steigern.

 

Beratung beinhaltet u.a.: Information, Motivation und Klärung, Unterstützung in Krisensituationen, Vermittlung in Entzugsbehandlung, Therapie (Rehabilitation) und Selbsthilfe. Sie findet im Rahmen von Einzel-, Paar- und Familiengesprächen statt.

Falls Sie bereits konkret Interesse oder Fragen zu Entgiftung, Vorsorge und Therapieeinrichtungen, Übergangseinrichtungen, psychosoziale Betreuung oder Selbsthilfegruppen haben, versorgen wir Sie gern mit Informationen.

 

Die Kosten der Beratung werden von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz übernommen. Ihre persönlichen Daten werden dabei nicht weitergegeben. Die Beratung ist daher für Sie kostenlos und kann auf Wunsch anonym erfolgen.